Gegenstrom-Schwimmanlagen unterstützen Sie bei Ihrer Rehabilitation

Die Schwimmturbinen, die in den Schwimmbecken eingebaut sind, sind oft als Freizeitzubehör bekannt. Gegenstrom-Schwimmanlagen in Schwimmbädern können jedoch auch andere Funktionen haben. Dazu gehört die Unterstützung bei der medizinischen Rehabilitation. Wie funktioniert das in der Praxis?

Eine Gegenstromanlage dient nicht nur zum Schwimmen

Mit Hilfe der Schwimmturbinen kann man im eigenen Schwimmbad Gegenstromschwimmen. Gegenstromschwimmen wird traditionell als Freizeitaktivität oder für sportliche Trainingszwecke ausgeübt, weil man damit seinen Körper stärken und die Muskeln aufbauen kann. Der letzte Aspekt ist sehr interessant im Rahmen einer medizinischen Rehabilitation. Vor Beginn der Rehabilitation haben die betroffenen Personen oft eine lange Phase der Immobilisation und der erzwungenen Ruhephase hinter sich (beispielsweise bei einem Krankenhausaufenthalt nach einer Operation). Wenn man sich eine bestimmte Zeit lang nicht mehr so bewegen kann wie man möchte, führt dies im Allgemeinen zu einer Abnahme der Muskelmasse.

Regelmäßiges Gegenstromschwimmen fördert die allmähliche erneute Stärkung des Organismus. Bewegung im Wasser hat seine Vorzüge. Der Körper ist leichter und man bewegt sich müheloser als außerhalb des Wassers. Das senkt das Verletzungsrisiko.

Wissenswert ist auch, dass Gegenstrom-Schwimmanlagen besonders für eine Rehabilitationsmaßnahme geeignet sind, weil man die Stromstärke an seine Bedürfnisse anpassen kann. Man kann zu Beginn der Rehabilitation ein niedriges Trainingsniveau auswählen, um den Körper sanft daran zu gewöhnen und die Leistung allmählich steigern.

un atout pour les adeptes du triathlon

Rehabilitation zu Hause in Ihrem Schwimmbecken ist möglich!

Im Gegensatz zu manchen vorgefertigten Meinungen sind Gegenstrom-Schwimmanlagen einfach zu installieren. Es gibt einfache Vorrichtungen für Menschen, die bereits ein Schwimmbad besitzen, wie z.B. Die Swimeo-Außenbordanlage.

In der Praxis müssen Sie nur die Anlage auf einem Winkel befestigen, der an der Beckeneinfassung verschraubt wird, das ist alles! Zwei stunden reichen für die Durchführung aller Arbeiten.

Ist die Schwimmturbine erst einmal installiert, dann fügt sie sich sehr bald in die Schwimmbadausstattung ein.

Die Wartung bereitet keine Probleme. Sie können je nach Ihren Vorlieben die Gegenstrom-Schwimmanlage mühelos mit Hilfe einer Fernbedienung oder einer speziellen App bedienen.

Gut zu wissen

Es gibt auch eine Einbauvariante: das Modell Swimeo OEM. Sie wird bereits beim Bau eines Schwimmbeckens integriert.

Lesen Sie auch: Schwimmen zu Hause: Nutzen und Lösungen?

Schwimmen zu Hause: Nutzen und Lösungen?

Die Rehabilitation erfolgt innerhalb eines abgesteckten Zeitrahmens. Bevor man mit dem Gegenstromschwimmen beginnt, sollte man seinen Arzt und Ergotherapeuten konsultieren. Sie können Ihnen Übungen vorschlagen, die auf Ihren Gesundheitszustand und auf die Fähigkeiten der jeweiligen Person abgestimmt sind.
Die empfohlenen Übungen werden mit der Zeit und je nach den erzielten Fortschritten weiter ausgebaut.

Experten um Rat zu fragen vermeidet Fehler. Der Körper darf nämlich keinen neuen Traumata ausgesetzt werden.

Sie möchten eine Schwimmturbine einbauen?

Nehmen Sie einfach einfach Kontakt mit unseren Experten auf und  erklären Sie ihnen Ihre Anforderungen!

Zurück zur vorherigen Seite