Wie baut man eine Gegenstrom-Schwimmturbine ein?

Der Bau oder die Renovierung eines Schwimmbeckens ist ein Projekt, das fundierte Kenntnisse im Maurerhandwerk für den Bau der Grundkonstruktion, Kenntnisse im Bereich Hydraulik für den Bau der Wasseraufbereitungsanlage und Kenntnisse auf dem Gebiet der Elektrik für die Stromversorgung aller Anlagen des Schwimmbeckens erfordert (Pumpe, Elektrolysator, Sicherheitsabdeckung, Wärmepumpe und Gegenstrom-Schwimmturbine): 

Die Vorteile einer Gegenstrom-Schwimmturbine

Swimeo wurde so konzipiert, dass die Montagearbeiten so weit als möglich vereinfacht und die erforderliche Montagedauer verkürzt wird. Beispielsweise dauert die Montage einer Turbine Swimeo S in ein vorhandenes Schwimmbad nur 2 Stunden. Das ist einer der großen Vorteile im Vergleich zu den Gegenstrom-Schwimmpumpen.

Alle Turbinenmodelle werden auch mit einer Bedienungsanleitung geliefert, um dem Installateur Hilfestellung beim Anschluss der Turbine an das Mauerwerk und beim Elektroanschluss der Turbine an Ihr Stromnetz zu geben.

Erfahren Sie mehr über die Unterschiede zwischen einer Gegenstrom-Schwimmpumpe und einer Gegenstrom-Schwimmturbine.

Die Bedienungsanleitung downloaden.

Wie wird eine Swimeo-Turbine in Ihr Schwimmbecken eingebaut?

Schritt 1: Wie befestigt man die Turbine am Mauerwerk?

Die Montage der Turbine Swimeo erfolgt am Ende Ihres Bauprojekts. Das Modell S eignet sich vor allem für vorhandene Schwimmbecken. Für das Modell X sind umfangreichere Vorarbeiten erforderlich, da eine Mauernische gebaut werden muss.

Die Turbine Swimeo wird auf eine Platte aufgesetzt, die mit dem Mauerwerk verschraubt ist. Es gibt 2 Arten von Platten:

  • Eine Platte in Winkelform, die an der Beckeneinfassung des Schwimmbades über dem Befestigungsprofil des Liners (auch „Hung“ genannt) befestigt wird. Damit wird der Liner in der korrekten Position gehalten.du liner (également appelé « hung ».
  • Eine gerade Befestigungsplatte an der Seitenwand des Schwimmbeckens aber oberhalb der Wasserlinie. Die Schrauben verlaufen durch den Liner, aber es besteht keine Gefahr der Leckage. Der geraden Befestigung an der Poolwand, aber oberhalb der Wasserlinie. Die Schrauben gehen dann durch die Folie hindurch, aber es besteht keine Gefahr, dass etwas ausläuft.

Platte in Winkelform

Gerade Platte

Schritt 2: Wie wird die Turbine elektrisch angeschlossen?

Da die Turbine vollständig in das Wasser eingetaucht ist, muss sie gemäß den Vorschriften mit Niederspannung (24 V) betrieben werden. Um die Stromumwandlung zu gewährleisten, wird Swimeo mit einem Stromversorgungskasten geliefert, der in der Schwimmbadüberdachung installiert wird.

Die Turbine wird mit einem 2 Meter langen Kabel (Querschnitt 24mm) geliefert. Für den Anschluss der Turbine an den Sicherungskasten muss ein anderes Kabel vorgesehen werden. Der Querschnitt dieses Kabels hängt vom Abstand zwischen Turbine und Sicherungskasten ab:  

  • 10 mm² für eine zusätzliche Länge < 5 m  
  • 16 mm² für eine zusätzliche Länge > 5 m und < 16 m   
  • 20 mm² für eine zusätzliche Länge > 16 m und < 20 m  
  • 25 mm² für eine zusätzliche Länge > 20 m und < 25 m  

 

Für die Kabelführung des Stromkabels am Auslauf der Turbine gibt es verschiedene Möglichkeiten: 

  • Über der Beckeneinfassung. Das Kabel wird in diesem Fall zunächst in der Grundkonstruktion und schließlich in einer Edelstahlrinne geführt (im Lieferumfang der Turbine enthalten), die auf die Beckeneinfassung aufgesetzt wird. 
  • Unter der Beckeneinfassung und unterhalb der Wasserlinie. Das Kabel verläuft durch eine Bürste (nicht im Lieferumfang enthalten) und eine Rinne, die zu einer Anschlussdose führt.
  • Unter der Beckeneinfassung und oberhalb der Wasserlinie. Eine PVC-Leitung zur Durchführung des Kabels durch die Wand und den Liner vorsehen. 

Empfohlene Ausstattung:

  • Bürste
  • Anschlussdose

Schritt 3: Wie tief die Turbine zu installieren ?

Der ideale Betriebspunkt der Swimeo-Anlage hängt von der Eintauchtiefe ab. Wir empfehlen, dass die Mitte der Öffnung zwischen -85 et -120mm unterhalb der Wasseroberfläche liegt.

Die Einhaltung dieser Empfehlung ist wichtig, denn wenn die Turbine zu tief liegt, ist die Wasserströmung nicht ausreichend stark. Im umgekehrten Fall, wenn sich die Turbine zu sehr an der Wasseroberfläche befindet, verschlechtert sich die Qualität der Wasserströmung (Mischung aus Luft und Wasser).

Das Turbinengehäuse ist mit mehreren Öffnungen versehen, damit die Turbine in verschiedenen Tiefen befestigt werden kann. Die Turbine muss mindestens mit 2 Passstiften und 2 Schraubenmuttern am Haltewinkel befestigt werden.

Wie kann man die Wartung erleichtern?

Wir empfehlen, dass der Anschluss zwischen Kabel und Turbine und der Kabelerweiterung zum Anschlussgehäuse in einem zugänglichen Anschlusskasten erfolgt. Dies erleichtert den Ausbau der Turbine beim Einwintern des Schwimmbeckens.

Im Allgemeinen empfehlen wir, dass die Turbine immer ausgebaut werden muss. Stellen Sie sicher, dass die Querschnitte der Kabelrinnen oder Rohre immer größer als der Kabelquerschnitt sind.

Wie wird die Gegenstrom-Schwimmturbine gesteuert?

Im Swimeo-Lieferumfang ist folgendes enthalten:

  • Ein HF-Sender, der außerhalb des Betriebsgebäudes platziert werden muss und 2 wasserdichte Fernbedienungen
  • Ein Bluetooth-Sender, der außerhalb des Betriebsgebäudes platziert werden muss und 1 Smartphone App, die im AppStore und auf Google Play verfügbar ist.

Anschlussplan des HF-Steuergerätes an die Swimeo-Chipkarte der Elektronikeinheit.

Vor der endgültigen Befestigung der Sender (Bluetooth und HF) empfehlen wir Ihnen, die Reichweite zu testen. Vergewissern Sie sich durch Ein- und Ausschalten der Turbine, dass Sie das Signal am Beckenrand empfangen.